Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gesprächsforum Kommunale Antidiskriminierungsstellen – Was können sie bewirken?

21. März um 18:00 bis 21:00

Gerade Migrant*innen und People of Color sind unterschiedlichen Formen von Diskriminierung ausgesetzt. Aber was ist eigentlich Diskriminierung? Welche Rechtsgrundlagen gibt es für den Schutz vor Diskriminierung? Welche Rolle spielen Mehrfachdiskriminierungen?
Am Beispiel von Lüneburg möchten wir darüber diskutieren wie Antidiskriminierungsstellen eingerichtet und was sie leisten können: Wie kann eine Antidiskriminierungsstelle nachhaltig Menschen im Umgang mit Diskriminierung beraten und unterstützen?
Im Gesprächsforum sollen dann auch Göttinger Erfahrungen wie die (frühere) Antidiskriminierungsberatung an der Universität einbezogen werden.

Workshop am Montag, 14. März 2022, 18.00 – 21.00 Uhr per Videokonferenz
Leitung: Karin Kuntze, Leiterin der Bildungs- und Integrationsbüro, Landkreis Lüneburg Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe, Geschäftsführerin des Gemeinsamen Integrationsbeirates von Hansestadt und Landkreis Lüneburg

Gesprächsforum am Montag, 21. März 2022, 18.00 – 21.00 Uhr per Videokonferenz
Podiumsteilnehmer*innen
Sarah Böger, ehemals Antidiskriminierungsberatung für Studierende an der Uni Göttingen. Sie arbeitet seit mehreren Jahren professionell im Bereich von Diskriminierungssensibilität und diversitätsorientierter Weiterentwicklung.
Dr. Gülşan Yalçın, stellvertretende Vorsitzende des Niedersächsischen Integrationsrates, Mitglied im Integrationsrat Göttingen
Sorusch Ebrahimi, zert. Antidiskriminierungsberater in der Antidiskriminierungsberatungsstelle Lüneburg

Anmeldung erbeten: Zukunftswerkstatt e.V., Tel. 0551-63754
E-Mail: zusammenhalt-staerken@hausderkulturen.org

Details

Datum:
21. März
Zeit:
18:00 bis 21:00

Veranstalter

Zukunfts-Werkstatt e.V.

Veranstaltungsort

Online